Sicher Richtung Winter

Langsam aber sicher macht sich der Winter breit in Deutschland. Die Bäume tragen kein Laub mehr, man sieht Wasserdampfschwaden beim Ausatmen und die Straßen sind am Morgen teilweise schon angefroren. Damit auch unter diesen Witterungsbedingungen jeder sicher an seinen Einsatzort kommt, hat unsere Filiale in Strausberg am vergangenen Wochenende ein Fahrsicherheitstraining organisiert.
 
Auf dem Verkehrsübungsplatz in Bernau bei Berlin hieß es am vergangen Samstagvormittag zu aller erst „Sicherheitscheck“, bevor die acht Teilnehmer einsteigen durften. Besonderes Augenmerk galt dabei herumliegenden Gegenständen, zum Beispiel Kinderspielzeug oder Einkaufswaren, die bei Notbremsungen oder beim Abbiegen zusätzliche Gefahr für die Insassen bedeuten können. Auch die jeweilige Sitzposition musste einer strengen Prüfung standhalten oder umgestellt werden, damit sich die DIEpA-Mitarbeiter bei der Fahrt nicht am Sicherheitsgurt verletzen konnten.
 
Anschließend startete der praktische Teil des Trainings. Die DIEpA-Mitarbeiter wurden mit Hindernissen konfrontiert, denen sie bei 40 km/h ausweichen mussten, fuhren auf nassen, rutschigen Straßen und testeten das Verhalten ihrer Fahrzeuge bei plötzlichen Bremsungen. 
 
Besonderen Sportsgeist zeigte dabei DIEpA-Personaldisponentin Runhild Arnold-Schwandt, die sich trotz 360-Grad-Drehung und dem Abkommen vom Übungsasphalt nicht entmutigen ließ, bis auch sie den Wagen unter Kontrolle hatte.
 
Nach gut viereinhalb Stunden hatte der lehrreiche Spaß ein Ende. Anschließend konnten sich alle Teilnehmer noch bei einem gemeinsamen Mittagessen über das Gelernte austauschen, bevor sie mit gutgefüllten Bäuchen und vielen neuen Eindrücken den Heimweg nach Strausberg antraten. Sicher angekommen sind nach diesem Training natürlich alle. 
 
Philipp Schöner, den 14.11.2016

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.