Lexikon der Zeitarbeit


Einsatzwechseltätigkeit

Von Einsatzwechseltätigkeit spricht man dann, wenn ein Arbeitnehmer in der Regel an ständig wechselnden Einsatzorten eingesetzt wird und somit über keinen permanenten Arbeitsplatz verfügt. Diese Einsatzwechseltätigkeit, bei der der Arbeitnehmer keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, betrifft oftmals Bau- oder Montagearbeiter, Leiharbeitnehmer und Mitglieder einer Betriebsreserve für Filialbetriebe. Die Anzahl der verschiedenen Einsatzorte pro Jahr spielen bei der Einsatzwechseltätigkeit keine Rolle. Üblicherweise ersetzt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer bei einer Einsatzwechseltätigkeit Fahrtkosten und Übernachtungskosten sowie den Verpflegungsmehraufwand in dem von der Finanzverwaltung zugelassenen Umfang steuerfrei.

Als im Jahr 2008 eine Neufassung der Lohnsteuer-Richtlinie erstellt wurde, gab es ebenfalls eine Neuerung im Rahmen der Einsatzwechseltätigkeit – es entfiel die Unterscheidung zwischen Dienstreise, Einsatzwechseltätigkeit und Fahrtätigkeit. Diese Begrifflichkeiten wurden im Zuge der Neufassung der Lohnsteuer-Richtlinie unter der Bezeichnung „beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit" zusammengefasst und vereinheitlicht.



Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich ganz unkompliziert an eine Filiale in Ihrer Nähe wenden. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Haftungsausschluss.


 

Alles Gute, Michael Peters!

Am 11. Juni feierte Michael Peters seinen 60. Geburtstag. Grund Genug für uns, unserem langjährigen Mitarbeiter ganz herzlich zu gratulieren.

DIEPA gibt laufend ihr Bestes!

Die letzten Tage hieß es bei uns wieder: „Raus aus der Business-Kleidung und rein in die Turnschuhe und Lauf-Shirts!“ Wir waren beim Firmenstaffellauf in Magdeburg am Start... und irgendwann auch im Ziel!

DIEPA-Familienfest in Magdeburg

Letzten Samstag verbrachten wir einen schönen Tag mit unseren Familien – und bauten ganz nebenbei noch unsere eigene Sitzecke.

Großes DIEPA-WM-Tippspiel!

Machen Sie mit und gewinnen Sie großartige Preise!